Draisinen

Die Draisinen heißen so, weil das System von dem Erfinder Karl Drais erfunden wurde. Dazu zählt ein Laufrad und das in der Eisenbahntechnik gebräuchliche Fahrzeug, die Handhebeldraisine. Später wurden noch mehr Fahrzeuge mit dem Namen Draisine versehen. So zum Beispiel die Motordraisine.

Draisine:
2 Männerstärken (oder auch Frauen (nur bei extra Frauenpower möglich))
etwa: 20km/h
Baujahr 1977





Die Almetalbahn fährt mit ihrer Draisine auch auf den Bahnhofsfesten. Dort ist sie besonders für die kleinen Eisenbahner eine echte Attraktion.

 
Werbung
 
 
Es waren schon 16895 Besucher (35520 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=